So bereiten wir Sie auf die Gründung als Lebenshelfer vor



Die meisten unserer werdenden Lebenshelfer machen sich zum ersten Mal selbstständig. Entsprechend groß sind auch die Unsicherheiten: Kann ich das wirklich schaffen? Was brauche ich, um erfolgreich selbstständig zu sein? Und wo soll ich anfangen?

Der Start in eine Selbstständigkeit ist aufregend und vielseitig. Sie werden neue Aufgaben bewältigen und auf eine ganz neue Weise zu denken lernen. Und doch: Bei all dem ist eine erfolgreiche Selbstständigkeit auch kein Hexenwerk. In den letzten 10 Jahren haben wir weit über 100 Lebenshelfer in die Selbstständigkeit begleitet. Die wichtigsten Schritte sind immer die gleichen, und genau diese vermitteln wir Ihnen, wenn Sie Franchisepartner werden. Gemeinsam mit Ihnen planen wir:

  • Ihr Einkommen als Lebenshelfer
  • sinnvolle Strategien, um Ihre Selbstständigkeit zu finanzieren
  • die konkreten nächsten Schritte, die Sie gehen werden

Sie bekommen außerdem Raum für alle Ihre Fragen, die Ihr persönlicher Franchiseberater Stück für Stück mit Ihnen durchgeht und beantwortet. Am Ende haben Sie einen klaren Fahrplan, der genau aufzeigt, was zu tun ist – und wie Ihnen das gelingt.




Ihr Einkommen als Lebenshelfer

Diese Frage brennt den meisten unserer werdenden Lebenshelfer auf der Seele: Kann ich denn von meiner Arbeit mit den Senioren überhaupt leben? Natürlich – und tatsächlich verdienen unsere Lebenshelfer oft bis zu einem Drittel mehr (netto) als Menschen im Angestelltenverhältnis in ähnlichen Berufen.

Als Selbstständiger legen Sie selbst fest, wie viel Sie pro Stunde verdienen möchten. Natürlich muss sich dieser Stundensatz auch daran orientieren, wie viel die Senioren bereit sind zu zahlen. Nicht jeder Einkommenswunsch lässt sich realisieren, doch ein angemessenes, solides Einkommen ist mehr als möglich.

Ein Teil unserer vorbereitenden Gründungsplanung ist es, dass wir gemeinsam Ihre Lebenssituation anschauen und erarbeiten, wie viel Geld Sie für Ihren Lebensunterhalt brauchen. Daraus ermitteln wir einen angemessenen Stundensatz, der Sie finanziell absichert und dennoch marktfähig ist. Rücklagen für Krankheit und Urlaub berücksichtigen wir schon im Voraus, sodass Sie gut abgesichert sind. Sind Sie neugierig? Dann können Sie schon vorab Ihr mögliches Einkommen als Lebenshelfer berechnen.



Als selbstständiger Lebenshelfer arbeiten

Alles, was Sie an Informationen rund um das Thema Lebenshelfer werden brauchen:

Broschüre anfordern


Welche Finanzierungsstrategien gibt es?

Es gibt für Gründer zahlreiche Finanzierungsstrategien, um eine Selbstständigkeit zu finanzieren. Nicht alle Wege stehen jedem offen: So wird zum Beispiel Arbeitslosengeld I nur gezahlt, wenn zuvor der Anspruch darauf erworben wurde, und nicht jede Bank vergibt ohne Weiteres einen Kredit, wenn Sicherheiten fehlen.

Aus unserer Arbeit mit unseren werdenden Lebenshelfern kennen wir die verschiedenen Möglichkeiten und wissen genau, welche unter welchen Umständen infrage kommen. Gemeinsam mit Ihnen tragen wir alle Möglichkeiten zusammen, die für Sie geeignet sind. Außerdem berechnen wir, wie viel Startkapital Sie überhaupt brauchen. Das hängt von Ihrer persönlichen Situation ab – deswegen besprechen wir diese wichtigen Themen im 1:1-Kontakt mit Ihnen. Auch hier dürfen Sie immer all Ihre Fragen stellen, damit keine Unklarheiten bleiben.

Steht die Finanzierungsstrategie fest, unterstützen wir Sie auch bei der konkreten Umsetzung, etwa indem wir Ihnen eine Vorlage für einen Businessplan zur Verfügung stellen oder Sie auf wichtige Bankgespräche vorbereiten. Als Franchisepartner der SeniorenLebenshilfe sind Sie – wie der Name schon sagt – ein wichtiger Partner für uns, und genauso unterstützen wir Sie auch.



Mehr zum Thema Franchise:





Wie geht es weiter? Die nächsten Schritte

Wer sich zum ersten Mal selbstständig macht, empfindet gerade die Fülle an Aufgaben anfangs als etwas überwältigend. Dabei ist es gar nicht so sehr die Anzahl der Aufgaben, sondern vielmehr die mangelnde Planung, was zuerst zu tun ist und was erst später sinnvoll ist. Im Rahmen unserer vorbereitenden Gründungsplanung erstellen wir mit Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Liste, damit Sie genau wissen, was Sie zuerst erledigen müssen.

Diese Schritte sind übrigens keine vagen Vorgaben wie „Kümmern Sie sich um die Finanzierung“, sondern ganz konkrete, machbare und überschaubare Punkte: Wann ist der richtige Zeitpunkt, den bisherigen Job zu kündigen? Wann sollten Sie bei der Bank vorstellig werden? Steht ein Gespräch beim Arbeitsamt an und welche Themen gibt es zu besprechen? So behalten Sie immer den Überblick und kommen Schritt für Schritt effektiv voran.

Und wenn alles erledigt ist und Sie sich nun selbstständiger Lebenshelfer nennen dürfen? Dann begleiten wir Sie auf Wunsch ein ganzes Jahr lang nach der Gründung, damit Sie weiterhin jederzeit wissen, wohin die Reise geht.



Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten als LebenshelferIn älteren Menschen etwas zurückgeben und Ihnen helfen, bis ins hohe Alter flexibel zu bleiben und selbstbestimmt zu leben?

Broschüre anfordern

und erfahren, wie Sie Ihre Berufung zum Beruf machen können!