Diese laufenden Werbemaßnahmen unterstützen jeden einzelnen Lebenshelfer



In unserem „Mehr Wissen“-Bereich auf lebenshelferwerden.de finden Sie zahlreiche Artikel darüber, wie Sie als Lebenshelfer Kontakt zu interessierten Senioren bekommen. Manche dieser Maßnahmen setzen Sie komplett selbstständig um, bei anderen unterstützt Sie die SeniorenLebenshilfe – etwa in Form von Branchenbucheinträgen, Pressearbeit oder mit Einträgen bei Google My Business.

Wichtig zu verstehen ist aber, dass wir stets auf zwei Ebenen arbeiten. Auf einer Ebene geht es darum, Sie persönlich als Lebenshelfer an Ihrem Wohnort bekannt zu machen. Auf der anderen Ebene steht die SeniorenLebenshilfe selbst als Unternehmen im Mittelpunkt – denn jeder Senior, der auf uns aufmerksam wird, trägt zu unserer Bekanntheit bei. Und natürlich vermitteln wir interessierte Senioren in Ihrer Nähe auch an Sie weiter.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, mit welchen laufenden Werbemaßnahmen die SeniorenLebenshilfe für das Unternehmen insgesamt arbeitet.




Offline-Werbemaßnahmen: Zeitung & Co.

Die heutigen Senioren sind nicht mit dem Internet aufgewachsen. Auch wenn der eine oder andere sich trotzdem einen Computer und ein Smartphone zugelegt hat, greifen die allermeisten von ihnen noch immer auf die Medien zurück, die ihnen bekannt sind – darunter zum Beispiel Branchenbücher und vor allem die Presse.

Laufende Pressearbeit ist daher ein sehr wichtiger Teil unserer Werbestrategie. Wir platzieren unter anderem Anzeigen in Zeitungen, und zwar auf eine über viele Jahre erprobte Art, die zu bestmöglichen Ergebnissen führt. Dabei hilft uns unser Ad-Response-Tool.

Auch regelmäßige Pressemitteilungen erhöhen die Sichtbarkeit der SeniorenLebenshilfe. In diesen berichten wir zum Beispiel über Jubiläen, wichtige Meilensteine im Unternehmen und natürlich unsere neuen Lebenshelfer. Aktuelle Pressemitteilungen können Sie auf der Website der SeniorenLebenshilfe einsehen.

Was wir unseren Lebenshelfern mithilfe von Schulungen vorgeben, das praktizieren wir auch selbst. So sind wir beispielsweise bereits im Fernsehen zu sehen gewesen und haben die SeniorenLebenshilfe im Radio vorgestellt. Jeder Senior, der auf uns aufmerksam wird, ist für alle Lebenshelfer ein Gewinn. Der Sichtbarkeitseffekt potenziert sich – schließlich hat jede erreichte Person wieder einen eigenen Freundes- und Bekanntenkreis, in dem sie von uns erzählen kann.



Als selbstständiger Lebenshelfer arbeiten

Alles, was Sie an Informationen rund um das Thema Lebenshelfer werden brauchen:

Broschüre anfordern


Online-Werbemaßnahmen: Google, Social Media & mehr

Das Herzstück unserer Marketing-Arbeit online ist unsere Website. Hier erhalten Senioren und Angehörige Antworten auf alle ihre Fragen, können unsere Kontaktdaten finden, unsere Lebenshelfer kennenlernen oder sich anrufen lassen. Außerdem gehen wir auf Fragen ein, die immer wieder an uns herangetragen werden, und stellen unterschiedliche Seniorenthemen vor. 

Damit unsere Website diese Ziele erfüllen kann, arbeiten wir intensiv mit Suchmaschinenoptimierung – das ist die Grundlage dafür, dass die SeniorenLebenshilfe über Google gefunden werden kann.

Auch in den sozialen Medien sind wir vertreten. Auf Facebook informieren wir regelmäßig über unsere Angebote und stellen unsere neuen Artikel vor. Auf diesem Weg erreichen wir vor allem interessierte Angehörige, die sich über unsere Angebote für ihnen bekannte Senioren informieren möchten. 

Übrigens: Alle diese und weitere Maßnahmen führen wir immer sowohl bundesweit als auch regional durch – so erreichen wir Menschen in ganz Deutschland, für die ein Lebenshelfer eine Entlastung sein könnte. Von jeder einzelnen Maßnahme und von jedem erreichten Angehörigen oder Senior profitiert letztendlich auch jeder einzelne Lebenshelfer – so tragen wir alle sowohl lokal als auch überregional dazu bei, dass wir immer mehr Senioren unterstützen und unsere Lebenshelfer immer neue Kontakte knüpfen können.



Mehr zum Thema Franchise:





Was sind die „richtigen“ Gründe, sich selbstständig zu machen?

Wie Sie sehen, gibt es viele Gründe, warum Menschen sich selbstständig machen. Wir wollen und können uns nicht anmaßen, Ihnen zu sagen, welche die „richtigen“ Gründe für Sie sind – sicher spielen persönliche Gründe ebenso eine Rolle wie ganz praktische (Notwendigkeit und Finanzen). Dennoch möchten wir Ihnen eine Empfehlung ans Herz legen: Machen Sie nicht das Geld zum einzigen Anlass, warum Sie sich selbstständig machen. Unsere Umfragen unter unseren Lebenshelfern zeigen: Das Gefühl, anderen Menschen zu helfen und eine sinnerfüllte Tätigkeit auszuüben, sind besonders starke Motivatoren, die langfristig im Beruf glücklich machen.


Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten als LebenshelferIn älteren Menschen etwas zurückgeben und Ihnen helfen, bis ins hohe Alter flexibel zu bleiben und selbstbestimmt zu leben?

Broschüre anfordern

und erfahren, wie Sie Ihre Berufung zum Beruf machen können!