So unterstützt Sie die SeniorenLebenshilfe als Franchisepartner



Am Anfang einer beruflichen Neuorientierung stehen oft viele Fragen, und das gilt umso mehr für den Start in die Selbstständigkeit. Mit der SeniorenLebenshilfe als Franchisepartner ist der Weg für Sie klarer und einfacher, denn wir haben alle unsere Lebenshelfer deutschlandweit vor, während und nach der Gründung erfolgreich unterstützt. Wir wissen, was anfangs herausfordernd sein kann, und stehen Ihnen die ganze Zeit über zur Seite – bis Sie als Lebenshelfer an Ihrem eigenen Standort etabliert und ausgelastet sind.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie die SeniorenLebenshilfe dafür arbeitet, dass alle Lebenshelfer eine erfolgreiche und erfüllende berufliche Tätigkeit ausüben können. Lernen Sie die SeniorenLebenshilfe als Franchisepartner kennen.




Nie allein als Franchisenehmer: Unsere Lebenshelfer sind keine Einzelkämpfer

Wir bezeichnen die SeniorenLebenshilfe und unsere Lebenshelfer (die Franchisenehmer) gern als „Franchisepartner“, denn das ist das Ziel unserer Zusammenarbeit: Unsere Lebenshelfer sind für uns nicht einfach nur weit entfernt arbeitende, anonyme Personen, sondern ein Teil der großen Familie „Franchise SeniorenLebenshilfe“. Jeder einzelne Lebenshelfer ist wichtig, denn: An vielen Standorten in Deutschland gibt es noch immer Senioren, die Hilfe brauchen und bisher vergeblich auf einen Lebenshelfer gewartet haben. Jeder Lebenshelfer, der Teil des Franchisekonzepts der SeniorenLebenshilfe wird, trägt dazu bei, dass wir unserer Vision näherkommen: jedem hilfebedürftigen Senior einen Lebenshelfer zur Seite stellen zu können.

Daher ist es uns wichtig, dass kein Lebenshelfer allein bleibt. Die SeniorenLebenshilfe als Franchisepartner unterstützt Sie von Beginn an mit zahlreichen Maßnahmen, Schulungen, Coachings etc. (die wir Ihnen gleich näher vorstellen), damit Ihre Gründung gelingt. Doch vor allem sind unsere Lebenshelfer als Franchisenehmer Teil eines Teams: Alle anderen Lebenshelfer sind Ihre „Kollegen“ und stehen für Austausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung. Stammtische bringen Sie mit anderen Lebenshelfern in Kontakt, sodass Sie von der Erfahrung derer profitieren können, die schon länger dabei sind.

Und wenn Sie darüber hinaus noch Hilfe brauchen? Dann sind wir – das Team in der Berliner Zentrale – nur einen Anruf oder eine E-Mail weit entfernt. Die SeniorenLebenshilfe ist als Franchisepartner kein gesichtsloser Vorstand in einem grauen Gebäude, sondern Helfer und Ansprechpartner für jeden einzelnen Franchisenehmer. Wir sind gern und oft im persönlichen Kontakt mit unseren Lebenshelfern und tragen alle gemeinsam unser Franchise in der Seniorenbetreuung.



Wie funktioniert Franchising im sozialen Bereich?

Wenn Sie noch nie als Teil eines Franchises gearbeitet haben, fragen Sie sich vielleicht, wie Franchising im sozialen Bereich aussieht. Die Vorstellung, einen weiteren Bäckerladen oder ein Fitnessstudio einer bekannten Kette am eigenen Ort zu eröffnen, ist leichter greifbar – doch wie gelingt das als Lebenshelfer?

Als Lebenshelfer brauchen Sie natürlich weder eine Filiale noch Waren, nicht einmal Büroräume sind unbedingt notwendig. Ihr Angebot besteht allein aus Ihrer Dienstleistung. Dennoch ist es auch für ein Franchise in der Seniorenbetreuung wichtig, dass eine „Präsenz“ am neuen Standort gegeben ist. Wir erreichen das über mehrere Maßnahmen, die ineinandergreifen:

  • Autowerbung: Als Lebenshelfer sind Sie mit dem eigenen Auto unterwegs, das mit einer entsprechenden Beklebung versehen wird. So zeigen Sie öffentlich, dass Sie zum Franchise der SeniorenLebenshilfe gehören, und werden von interessierten Senioren und deren Angehörigen wahrgenommen. Dieser Effekt potenziert sich mit jedem weiteren Lebenshelfer, der in Ihrer Nähe unterwegs ist. Übrigens auch ein Grund dafür, warum mehrere Lebenshelfer am selben Standort nicht in Konkurrenz stehen, sondern einander sogar beitragen.
  • Anzeigen in lokalen Zeitungen: Sobald Sie als Lebenshelfer starten, schalten wir für Sie Zeitungsanzeigen an Ihrem Wohnort, sodass neue Kunden auf Sie aufmerksam werden. Es gibt außerdem die Möglichkeit, dass wir Sie per Pressemitteilung der lokalen Presse vorstellen.
  • Online-Marketing: Als neue Franchisenehmer erhalten unsere Lebenshelfer einen Internetauftritt mit passender E-Mail-Adresse, damit sie sofort auffindbar und erreichbar sind. Außerdem führen wir zahlreiche weitere Online-Marketing-Maßnahmen im Hintergrund durch.
  • Werbematerial: In der monatlichen Franchisegebühr ist unter anderem eine „Flatrate“ für Werbematerial enthalten: Visitenkarten, Flyer, Folder – alles, was Sie brauchen, um sich lokal bekannter zu machen.


All diese – und viele weitere – Maßnahmen führen dazu, dass sie als neuer Franchisepartner der SeniorenLebenshilfe schon bald „sichtbar“ werden und so erste Kunden gewinnen.



Als selbstständiger Lebenshelfer arbeiten

Alles, was Sie an Informationen rund um das Thema Lebenshelfer werden brauchen:

Broschüre anfordern


Wie Sie von der SeniorenLebenshilfe als Franchisepartner begleitet werden

Unser Franchisekonzept in der Seniorenbetreuung ist schon über hundertmal geprüft und als tragfähig anerkannt worden – wir wissen, was zu einer erfolgreichen Gründung gehört. Dieses Wissen haben wir in einen klaren, nachvollziehbaren Prozess verwandelt, den alle unsere Lebenshelfer durchlaufen.

Wenn Sie die SeniorenLebenshilfe als Franchisepartner an Ihrer Seite haben, brauchen Sie kein Vorwissen im sozialen Bereich und auch keine Erfahrung aus der Selbstständigkeit mitzubringen – wohl aber die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen und immer weiter zu lernen. Dann können wir Sie mit unserem Franchisekonzept in die Seniorenbetreuung begleiten und Ihnen die besten Voraussetzungen für Ihre Selbstständigkeit als Lebenshelfer geben.

Das Franchiseangebot der SeniorenLebenshilfe umfasst umfangreiche Unterstützung für neue Lebenshelfer. Der Einfachheit halber stellen wir Ihnen hier nur die wichtigsten Punkte, unterteilt in drei Phasen, vor:

Hilfe vor der Gründung

  • Sie lernen die SeniorenLebenshilfe als Franchisepartner kennen und haben Raum für all Ihre Fragen. Natürlich erklären wir Ihnen bei Bedarf auch alle Punkte des Vertrags.
  • Wir bereiten Sie ausführlich auf den gesamten Gründungsprozess vor und geben Ihnen einen Schritt-für-Schritt-Plan an die Hand.
  • Sie durchlaufen unsere Existenzgründungsberatung und wir planen gemeinsam Ihre Finanzierungsmöglichkeiten.
  • Bei Bedarf erhalten Sie von uns einen Businessplan und wir bereiten Sie auf Gespräche mit der Agentur für Arbeit, der Bank etc. vor.

Unterstützung während der Gründung

  • Sie erhalten Werbematerial, Ihren Online-Auftritt etc.
  • Sie durchlaufen unsere Grundschulung rund um das Thema Selbstständigkeit sowie die Ausbildung zum Lebenshelfer.
  • Viele weitere umfangreiche Schulungen zeigen Ihnen in kurzer Zeit alles Wichtige, das Sie wissen müssen.
  • Wir beginnen auf beiden Seiten mit den Werbemaßnahmen, damit Sie bald erste Senioren betreuen können.

Weitere Begleitung nach der Gründung

  • Wir führen monatliche Auswertungen durch und erarbeiten ihre nächsten Schritte, damit Sie auf Kurs kommen und bleiben.
  • Bei Bedarf stehen wir Ihnen auch mit Coachings zur Seite.
  • Werbemaßnahmen laufen weiter.
  • Fortlaufende Schulungen geben immer unser neuestes Wissen direkt an Sie weiter.
  • In der Zentrale sind wir als Ansprechpartner immer für Sie da, wenn Sie Hilfe brauchen.


Die SeniorenLebenshilfe als Franchisepartner kennenlernen

Das alles ist nur ein Auszug aus den umfangreichen Leistungen, die wir für unsere Franchisenehmer – die Lebenshelfer – anbieten. Auch sind sicher Fragen rund um die Arbeit als Lebenshelfer offengeblieben. Alles, was für Ihren Einstieg wichtig ist, haben wir in unserer Broschüre zusammengestellt. Dort können Sie die SeniorenLebenshilfe als Franchisepartner kennenlernen, einen Einblick in den Alltag eines Lebenshelfers bekommen, Ihren möglichen Verdienst als Lebenshelfer berechnen und vieles mehr.


Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten als LebenshelferIn älteren Menschen etwas zurückgeben und Ihnen helfen, bis ins hohe Alter flexibel zu bleiben und selbstbestimmt zu leben?

Broschüre anfordern

und erfahren, wie Sie Ihre Berufung zum Beruf machen können!