Hilfe bei der Kundenakquise: Wie Sie als Selbstständiger Kunden gewinnen



Wer sich zum ersten Mal selbstständig macht, wünscht sich gerade zu Beginn Unterstützung bei der Kundengewinnung: Der Druck, die eigene Auftragslage zu verbessern, ist groß, und häufig fehlt die Erfahrung im Bereich Marketing und Werbung. Und natürlich ist auch eine effiziente Akquise entscheidend für den Erfolg der Selbstständigkeit – sie ist jedoch nur der erste von drei überaus wichtigen Bausteinen. Unsere Lebenshelfer, die als selbstständige Seniorenbetreuer ebenfalls auf erfolgreiche Kundengewinnung angewiesen sind, nutzen alle drei Schritte, um eine dauerhaft stabile Selbstständigkeit aufzubauen.

Sie wollen mehr erfahren? In diesem Artikel geben wir Ihnen wertvolle Hinweise mit an die Hand, wie Sie als Selbstständiger oder Freiberufler neue Kunden gewinnen, vermittelt bekommen und langfristig an sich binden. Ebenso erfahren Sie, wie Sie Zugang zu unserer Wissensdatenbank erhalten und damit detaillierten Einblicken und Leitfäden rund um das Thema Selbstständigkeit.




Kundengewinnung, Kundenvermittlung und Kundenbindung: Was ist was?

Neue Aufträge zu gewinnen, das ist oft die größte Aufgabe, die frischgebackene Selbstständige sehen. Tatsächlich ist dieser Teil aber hauptsächlich in der Anfangsphase wichtig – langfristig geht es vor allem darum, eine erfolgreiche Kundenvermittlung aufzubauen und Kunden langfristig an sich zu binden. Ein Konzept, das diese drei wichtigen Schritte vereint, macht zusätzliche Hilfe bei der Kundengewinnung bald überflüssig. Was ist damit genau gemeint?



Schritt 1: Maßnahmen zur Kundengewinnung

Nur wer als Selbstständiger erfolgreich Kunden gewinnt, hat auch ein funktionierendes Unternehmen. An allererster Stelle steht daher die Akquise, die Sie auf vielen verschiedenen Wegen betreiben können. Je nachdem, in welchem Bereich Sie selbstständig sind, kommen dafür verschiedene Kanäle in Betracht, zum Beispiel:

• Offline-Werbung direkt an Ihrem Arbeitsort
• Online-Marketing für größere Reichweite
• persönliche Kontakte

Unsere Lebenshelfer – die als selbstständige Seniorenbetreuer arbeiten – finden ihre Senioren, indem sie einen Schritt-für-Schritt-Marketingplan befolgen, der die effizientesten Maßnahmen zur Kundengewinnung enthält, und zwar über die oben genannten und noch weitere Kanäle.

Diese Maßnahmen haben wir über viele Jahre seit unserer Gründung erprobt, ausgewertet und immer weiter optimiert. Der Vorteil: Unsere Lebenshelfer beginnen nicht – wie andere Selbstständige – bei Null, sondern erhalten ganz konkrete Anleitungen, die sie in der richtigen Reihenfolge durchlaufen können und die immer wieder zum Erfolg geführt haben.

Übrigens: Unsere Lebenshelfer sind alle selbstständig und somit auch selbst für ihre Akquise verantwortlich. Sie erhalten jedoch umfangreiche Unterstützung bei der Kundengewinnung, zum einen dank unserer Schulungen, zum anderen aber auch dadurch, dass wir bestimmte Aufgaben vollständig übernehmen – beispielsweise das Online-Marketing. Schließlich ist in einer Welt, die immer digitaler wird, eine eigene Onlinepräsenz unerlässlich. Zwar ist nicht jeder Senior firm im Umgang mit Handy und Laptop, doch häufig recherchieren auch Angehörige nach entsprechenden verfügbaren Angeboten. Dann ist es wichtig, dass diese leicht auffindbar sind und seriös wirken. Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck!

Unser erster Tipp lautet daher: Stellen Sie sicher, dass Sie eine ausgereifte Werbe- und Marketingstrategie nutzen, die sich in der Praxis wirklich bewährt hat. Nur so können Menschen erfahren, dass es Ihr Angebot überhaupt gibt – und Sie als Selbstständiger erfolgreich Kunden gewinnen.



Als selbstständiger Lebenshelfer arbeiten

Alles, was Sie an Informationen rund um das Thema Lebenshelfer werden brauchen:

Broschüre anfordern


Schritt 2: Wie funktioniert Kundenvermittlung?

Viele Selbstständige und Freiberufler wünschen sich Hilfe in Form von Kundenvermittlung: Andere Menschen, die ihnen Interessenten vermitteln, ohne dass sie selbst sich um Marketing zu kümmern brauchen – das klingt wunderbar einfach und ist es auch. Zwar bleibt die Kundengewinnung immer ein wichtiger Bestandteil, doch je mehr Kooperationspartner Sie haben, desto weniger Zeit müssen Sie als Selbstständige in die aktive Akquise investieren.

Als Franchisepartner zeigen wir unseren Lebenshelfern Schritt für Schritt, wer geeignete Kooperationspartner sein können, wie sie diese geschickt ansprechen und somit schließlich dauerhaft als Partner gewinnen können. Stellen Sie sich vor, Sie hätten 10, 20 oder auch 50 Partner, von denen jeder Sie nur einem einzigen Kunden im Monat empfiehlt. Die Vorteile der Kundenvermittlung liegen beispielsweise in einer großen Zeit- und Geldersparnis. Ein einmal aufgebautes System dieser Art kann sich über Jahre auszahlen.

Als SeniorenLebenshilfe erhalten wir außerdem täglich Anrufe von interessierten Senioren, die sich Unterstützung durch einen Lebenshelfer wünschen. Somit können wir passende Seniorenanfragen an unsere Lebenshelfer weiterleiten und auf diese Weise Kontakte herstellen.

Wir sind jedoch keine reine Kundenvermittlung – vielmehr ermächtigen wir unsere Lebenshelfer mit Hilfe von Schulungen dazu, ihre Kundengewinnung als selbstständige Seniorenbetreuer eigenständig aufzubauen. Dank unserer Unterstützung erschaffen sie sich selbst einen Kundenstamm und haben so die Gewissheit, dass ihre Arbeit als Lebenshelfer über viele Jahre ein stabiles Einkommen bringt und dass sie auch mit Auftragsschwankungen gut umgehen können.
Unser zweiter Tipp lautet also: Finden Sie heraus, wer Ihnen Kunden vermitteln kann, und nutzen sie diese einfache Art, neue Kontakte zu erhalten.



Mehr zum Thema Selbstständigkeit:


  • Taschenrechner, Notizblock, Geld
    Wie viel verdient ein Lebenshelfer?
    Berechnen Sie selbst in 4 Schritten Ihr Gehalt als Lebenshelfer für Senioren.
    Was berücksichtigen Sie bei der Berechnung >>
  • Frauenhand füllt Formular von Hand aus
    Das Gewerbe richtig anmelden
    Viele Existenzgründer wissen nicht, wie eine Gewerbeanmeldung im Detail funktioniert.
    Fragen zur Gewerbeanmeldung >
  • Bankgespräch: Bänkerin lacht und zeigt mit Handzeichen dem Kunden, dass alles in Ordnung ist
    Geld für eine Existenzgründung
    Wer zu seiner Bank geht um nach Geld für die Existenzgründung zu fragen, muss gut vorbereitet sein.
    So kriegen Sie einen Bankkredit >
  • Bausteintreppe als Holz- Hand legt obersten Baustein
    Kunden gewinnen - aber wie?
    Eine effiziente Kundenakquise ist entscheidend für Ihren Erfolg als selbstständiger Seniorenbetreuer!
    Wir unterstützen Sie bei der Kundengewinnung >>
  • Frauenhände tippen am Schreibtisch auf einem Taschenrechner, rundherum liegen Dokumente
    Lebenshelfer werden ohne Eigenkapital
    Wie viel Startkapital Sie für die Existenzgründung als Lebenshelfer benötigen, ist individuell zu betrachten.
    Auf diese finanziellen Grundlagen kommt es an >>
  • Frau sitzt am Schreibtisch vor dem PC und telefoniert und notiert sich etwas auf dem Notizblock
    Werden Sie als Selbstständiger erfolgreich sein?
    Finden Sie heraus, ob Sie die Voraussetzungen für eine Selbstständigkeit haben.
    Machen Sie den Selbsttest!>>
  • Warum machen sich Menschen selbstständig?
    Gibt es überhaupt die „richtigen“ Gründe für eine Selbstständigkeit?
    Die Top 9 Gründe für eine Selbstständigkeit >
  • Eine Frau pustet eine Pusteblume
    Kontakt mit Kunden
    Es ist wichtig das Selbstbewusstsein beim Kontakt mit Kunden zu zeigen.
    So können Sie selbstbewusst auftreten >
  • Eine Hand mit einem Jengablock über einem aus Jengablöcken gebauten Turm
    Selbstmotivation
    In Zeiten des Internets kann man so einfach wie nie zuvor Zeit verschwenden und sich selbst auf später hinwegtrösten.
    Lernen Sie sich selbst zu motivieren >
  • Ein Mann macht Notizen während er etwas auf einem Laptop recherchiert
    Selbstmanagement
    Mit den 5 Schritten verbessern Sie Ihr Selbstmanagement. Planen Sie richtig und erreichen Sie Ihre Ziele.
    Der Weg zur Effektivität >
  • Eine Checkliste
    “Have-Done-Liste” führen
    Sie eignet sich vor allem für Menschen, die sich schnell entmutigen lassen. Motivieren Sie sich selbst!
    Vorteile der "Have-Done-Liste" >
  • Eine Frau mit einer Tasse Tee an Ihrem Schreibtisch von Ihrem Laptop
    Gründerinnen gesucht
    Karriere und Familie zu vereinbaren ist für viele Frauen auch heute noch ein Problem.
    Familie und Karriere unter einem Hut >
  • Zwei Frauen sitzen jede alleine auf einem Sitzbank im Park und schauen sich an
    Wie verbessere ich meine Kommunikationsfähigkeit?
    Eine Nachricht so zu vermitteln, dass sie verstanden wird.
    Mehr zur Kommunikation >
  • Oberkörper eines Businessmannes der Daumen hoch zeigt
    Hilfe ich werde Selbstständig!
    Lassen Sie uns gemeinsam drei typische Ängste ansehen, mit denen Sie bestimmt konfrontiert werden.
    So gelingt die Selbstständigkeit >
  • Wie sicher ist eine Selbstständigkeit?
    Wer noch nie selbstständig gearbeitet hat, bringt Selbstständigkeit häufig mit Unsicherheit in Verbindung.
    Was versteht man überhaupt unter "Sicherheit"?
  • Ein erwachsenes Paar in einer Stadt schaut sich eine Stadtkarte an
    Der Weg in die Selbstständigkeit
    Mehrere hunderttausend Menschen begeben sich in die Selbstständigkeit und gründen ihre eigene Firma.
    Die 8 Schritte der Existenzgründung >


Schritt 3: Wie entsteht Kundenbindung?

Ist es Ihnen gelungen, als Selbstständige Kunden zu gewinnen, folgt nun der vielleicht wichtigste Schritt: die Kundenbindung. Denn es ist vielfach aufwendiger und teurer, einen neuen Kunden zu gewinnen, als einen zufriedenen Kunden erneut zum Kauf zu bewegen. Mangelnde Kundenbindung führt fast immer dazu, dass zu wenige Kunden vorhanden sind.

Kundenbindung bedeutet, dass Sie sich um Ihre Kunden – im Falle unserer Lebenshelfer die Senioren – kümmern, ihnen Aufmerksamkeit schenken und achtsam auf ihre Bedürfnisse und Wünsche eingehen. Nur wer sich wohlfühlt, wird ein Angebot immer wieder in Anspruch nehmen, und Menschen, die einmal enttäuscht werden, suchen sich schnell einen neuen, vermeintlich besseren Anbieter. Schon allein deshalb ist es mit einer erfolgreichen Kundengewinnung und einer funktionierenden Kundenvermittlung nicht getan. Die Kundenbindung ist die Königsdisziplin, die Ihre Selbstständigkeit erfolgreich macht.

Auch in diesem wichtigen Punkt erhalten unsere Lebenshelfer von uns Unterstützung, unter anderem dadurch, dass wir interessierte Senioren immer wieder kontaktieren – zum Geburtstag, mit Neuigkeiten, zu besonderen Anlässen. Auch informieren wir unsere Senioren natürlich sofort darüber, wenn ein Lebenshelfer in ihrer Nähe zur Verfügung steht.

Doch den wichtigsten Anteil zur Kundenbindung leisten unsere Lebenshelfer selbst: Sie geben „ihren“ Senioren das Gefühl, rundum gut betreut und aufgehoben zu sein. Vertrauen, absolute Zuverlässigkeit, Empathie, Kompetenz und eine enge persönliche Bindung sind die Voraussetzungen für eine gute Kundenbindung – und das gilt nicht nur für selbstständige Seniorenbetreuer. Das Ziel unserer Lebenshelfer ist es, dass die Erwartungen unserer Senioren immer wieder nicht nur erfüllt, sondern übertroffen werden. Sicher kennen Sie den Spruch von der sogenannten „Extrameile“. So entstehen aus einem kleinen Kundenstamm zufriedenstellende Aufträge, die über Jahre anhalten.

Welche Maßnahmen zur Kundenbindung können Sie also in Ihrem Unternehmen umsetzen?


Interessieren Sie sich für eine begleitete Selbstständigkeit als Seniorenbetreuer?

Wenn Sie sich Hilfe für Ihre Kundengewinnung wünschen und gern die Sicherheit hätten, immer neue Kunden finden und binden zu können, dann informieren Sie sich über unser „Lebenshelfer werden“-Konzept. Fordern Sie dazu einfach unsere kostenfreie Broschüre an: Diese enthält alle wichtigen Informationen darüber, wie Sie Lebenshelfer werden können, was uns als Franchise-Partner so besonders macht und inwieweit wir Sie auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit sowie allen dazugehörigen Phasen unterstützen. Auch erhalten Sie kostenfreien Zugang zu unserer umfangreichen Wissensdatenbank. Dort gehen wir noch einmal ausführlicher und intensiver auf die hier benannten Themen Selbstständigkeit, Kundengewinnung in der Seniorenbetreuung, Marketing und viele weitere Bereiche ein. Dabei erläutern wir Ihnen auch, mit welchen Maßnahmen und Mitteln wir für Sie als Partner aktiv werden und geben Ihnen konkrete wie praktische Tipps zur Umsetzung. Erfahren Sie jetzt mehr! 


Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten als LebenshelferIn älteren Menschen etwas zurückgeben und Ihnen helfen, bis ins hohe Alter flexibel zu bleiben und selbstbestimmt zu leben?

Broschüre anfordern

und erfahren, wie Sie Ihre Berufung zum Beruf machen können!