Ich möchte Lebenshelfer für Senioren werden – wie viel Eigenkapital brauche ich?



Jede Selbstständigkeit kostet Geld – kleine Beträge wie etwa die Gebühren für die Anmeldung beim Finanz- oder Gewerbeamt oder auch größere Summen, wenn bestimmte Lizenzen oder Arbeitsmaterialien gebraucht werden. Auch wenn Sie sich in der Seniorenbetreuung selbstständig machen, ist Startkapital vonnöten. In diesem Artikel erfahren Sie, worin der Unterschied zwischen Start- und Eigenkapital liegt, wie viel Geld Sie in etwa benötigen und welche Möglichkeiten der Gründungsfinanzierung es für Lebenshelfer gibt.




Brauche ich als Existenzgründer Eigenkapital oder Startkapital?

Klären wir zunächst die Begriffe: Wenn Sie selbstständig in der Seniorenbegleitung arbeiten, ist ein Startkapital notwendig – dieses muss jedoch nicht zwingend Ihr Eigenkapital sein. Der Begriff „Startkapital“ umfasst alle Gelder, die Ihnen für die Finanzierung Ihrer Selbstständigkeit zur Verfügung stehen. Dazu gehören beispielsweise Existenzgründungskredite, staatliche Fördermittel oder eben auch Ihr Eigenkapital, also das Geld, das Sie aus Ersparnissen selbst in das Unternehmen einbringen möchten.

Anders gesagt: Eine Existenzgründung ohne Startkapital ist nicht möglich – ohne Eigenkapital hingegen schon. Das Startkapital ist wichtig, da zu Beginn der Gründung die Ausgaben höher sind als die Einnahmen. Genau diese Lücke wird mit dem Startkapital geschlossen. Ausgaben können beispielsweise sein:

  • Kosten für Arbeitsausstattung (Laptop, Auto, Kleidung)
  • Kosten für Werbung (Zeitungsanzeigen, Online-Anzeigen, Flyer)
  • Gebühren (Anmeldung beim Finanz- oder Gewerbeamt, Softwarelizenzen, Franchise-Gebühren)

Auch Ihre eigenen Lebenskosten während der Gründung müssen natürlich gedeckt sein. Deswegen ist ein solider Business- und Finanzplan eine wichtige Grundlage, um die Selbstständigkeit zu finanzieren.



Als selbstständiger Lebenshelfer arbeiten

Alles, was Sie an Informationen rund um das Thema Lebenshelfer werden brauchen:

Broschüre anfordern


Kann ich mich ohne Startkapital selbstständig machen?

Wer ein Restaurant eröffnen möchte, braucht ein Startkapital im 6- oder vielleicht sogar 7-stelligen Bereich. Vergleichsweise günstig ist dagegen die Existenzgründung als Lebenshelfer – doch ganz ohne Startkapital geht es nicht. Das beginnt schon bei den Gebühren, die zwingend für die Gründung entrichtet werden müssen, und auch eine gewisse Grundausstattung ist notwendig.

Möchten Sie Lebenshelfer für Senioren werden, doch Ihr Eigenkapital ist begrenzt? In den Schritten 4 und 5 auf Ihrem Weg zum ersten Arbeitstag besprechen wir ausführlich verschiedene Möglichkeiten der Gründungsfinanzierung für Lebenshelfer. Gemeinsam mit Ihnen prüfen wir, welche davon für Sie infrage kommen.



Finanzielle Unterstützung für Lebenshelfer: Diese Möglichkeiten gibt es

Wenn das Eigenkapital für die Selbstständigkeit in der Seniorenbetreuung nicht ausreicht, kommen verschiedene Varianten der Finanzierung in Betracht. Haben Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld I? Dann können Sie als selbstständiger Seniorenbetreuer den Existenzgründerzuschuss beantragen, sofern Sie einige grundlegende Voraussetzungen erfüllen. Im Rahmen unserer internen Schulungen für werdende Lebenshelfer erklären wir Ihnen ganz genau, wie Sie diesen beantragen. Seit unserer eigenen Gründung haben wir für die überwältigende Mehrheit unserer werdenden Lebenshelfer diesen Antrag erfolgreich gestellt.

Eine andere Möglichkeit der Gründungsfinanzierung für Lebenshelfer ist ein Existenzgründungskredit für die Selbstständigkeit. Seniorenbegleitung wird gebraucht: Wir werden tendenziell immer älter, und bereits jetzt sind zahlreiche Senioren auf Unterstützung im Alltag angewiesen. Als Lebenshelfer üben Sie also einen Beruf mit Zukunft aus – das erleichtert die Beantragung eines Gründungskredits. Damit die Bank bereit ist, Ihnen als Existenzgründer ein Startkapital zur Verfügung zu stellen, brauchen Sie einen überzeugenden Businessplan. Auch dabei unterstützen wir Sie, wenn Sie Lebenshelfer für Senioren werden. Wenn das Eigenkapital nicht ausreicht, ist das also nicht unbedingt ein Hinderungsgrund.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie als selbstständiger Seniorenbetreuer Ihre Selbstständigkeit finanzieren können? Dann fordern Sie zunächst unsere kostenlose Broschüre an, in der Sie alles über das weitere Vorgehen erfahren, und füllen Sie dann unseren Fragebogen für Interessenten aus. Im Bewerbungsprozess ist die Finanzplanung ein wichtiger Schritt, den wir gemeinsam gehen.



Mehr zum Thema Selbstständigkeit:


  • Taschenrechner, Notizblock, Geld
    Wie viel verdient ein Lebenshelfer?
    Berechnen Sie selbst in 4 Schritten Ihr Gehalt als Lebenshelfer für Senioren.
    Was berücksichtigen Sie bei der Berechnung >>
  • Frauenhand füllt Formular von Hand aus
    Das Gewerbe richtig anmelden
    Viele Existenzgründer wissen nicht, wie eine Gewerbeanmeldung im Detail funktioniert.
    Fragen zur Gewerbeanmeldung >
  • Bankgespräch: Bänkerin lacht und zeigt mit Handzeichen dem Kunden, dass alles in Ordnung ist
    Geld für eine Existenzgründung
    Wer zu seiner Bank geht um nach Geld für die Existenzgründung zu fragen, muss gut vorbereitet sein.
    So kriegen Sie einen Bankkredit >
  • Bausteintreppe als Holz- Hand legt obersten Baustein
    Kunden gewinnen - aber wie?
    Eine effiziente Kundenakquise ist entscheidend für Ihren Erfolg als selbstständiger Seniorenbetreuer!
    Wir unterstützen Sie bei der Kundengewinnung >>
  • Frauenhände tippen am Schreibtisch auf einem Taschenrechner, rundherum liegen Dokumente
    Lebenshelfer werden ohne Eigenkapital
    Wie viel Startkapital Sie für die Existenzgründung als Lebenshelfer benötigen, ist individuell zu betrachten.
    Auf diese finanziellen Grundlagen kommt es an >>
  • Frau sitzt am Schreibtisch vor dem PC und telefoniert und notiert sich etwas auf dem Notizblock
    Werden Sie als Selbstständiger erfolgreich sein?
    Finden Sie heraus, ob Sie die Voraussetzungen für eine Selbstständigkeit haben.
    Machen Sie den Selbsttest!>>
  • Warum machen sich Menschen selbstständig?
    Gibt es überhaupt die „richtigen“ Gründe für eine Selbstständigkeit?
    Die Top 9 Gründe für eine Selbstständigkeit >
  • Eine Frau pustet eine Pusteblume
    Kontakt mit Kunden
    Es ist wichtig das Selbstbewusstsein beim Kontakt mit Kunden zu zeigen.
    So können Sie selbstbewusst auftreten >
  • Eine Hand mit einem Jengablock über einem aus Jengablöcken gebauten Turm
    Selbstmotivation
    In Zeiten des Internets kann man so einfach wie nie zuvor Zeit verschwenden und sich selbst auf später hinwegtrösten.
    Lernen Sie sich selbst zu motivieren >
  • Ein Mann macht Notizen während er etwas auf einem Laptop recherchiert
    Selbstmanagement
    Mit den 5 Schritten verbessern Sie Ihr Selbstmanagement. Planen Sie richtig und erreichen Sie Ihre Ziele.
    Der Weg zur Effektivität >
  • Eine Checkliste
    “Have-Done-Liste” führen
    Sie eignet sich vor allem für Menschen, die sich schnell entmutigen lassen. Motivieren Sie sich selbst!
    Vorteile der "Have-Done-Liste" >
  • Eine Frau mit einer Tasse Tee an Ihrem Schreibtisch von Ihrem Laptop
    Gründerinnen gesucht
    Karriere und Familie zu vereinbaren ist für viele Frauen auch heute noch ein Problem.
    Familie und Karriere unter einem Hut >
  • Zwei Frauen sitzen jede alleine auf einem Sitzbank im Park und schauen sich an
    Wie verbessere ich meine Kommunikationsfähigkeit?
    Eine Nachricht so zu vermitteln, dass sie verstanden wird.
    Mehr zur Kommunikation >
  • Oberkörper eines Businessmannes der Daumen hoch zeigt
    Hilfe ich werde Selbstständig!
    Lassen Sie uns gemeinsam drei typische Ängste ansehen, mit denen Sie bestimmt konfrontiert werden.
    So gelingt die Selbstständigkeit >
  • Wie sicher ist eine Selbstständigkeit?
    Wer noch nie selbstständig gearbeitet hat, bringt Selbstständigkeit häufig mit Unsicherheit in Verbindung.
    Was versteht man überhaupt unter "Sicherheit"?
  • Ein erwachsenes Paar in einer Stadt schaut sich eine Stadtkarte an
    Der Weg in die Selbstständigkeit
    Mehrere hunderttausend Menschen begeben sich in die Selbstständigkeit und gründen ihre eigene Firma.
    Die 8 Schritte der Existenzgründung >


Wie viel Startkapital braucht man als Lebenshelfer für Senioren?

Neben den üblichen kleineren Beträgen, die für eine Existenzgründung anfallen (Gewerbeanmeldung etc.), sind es vor allem drei Hauptposten, für die Sie Startkapital benötigen, wenn Sie Lebenshelfer für Senioren werden möchten:

  1. Rücklagen für Ihre eigenen Lebenshaltungskosten
  2. Gelder für Ihre Arbeitsausstattung
  3. Gelder für die Franchise-Gebühren

An der Seite der SeniorenLebenshilfe können Sie während der Gründung und des Aufbaus Ihrer Selbstständigkeit viel Zeit sparen und schon nach kurzer Zeit erste Kunden betreuen. Dennoch benötigen Sie während der Übergangszeit Rücklagen, um Ihre laufenden Kosten zu decken. Wie viel Geld Sie hier brauchen, um sich selbstständig zu machen, hängt also stark von Ihrer persönlichen Situation ab: Beziehen Sie möglicherweise bereits Arbeitslosengeld? Kann Ihr Partner Sie beide eine Zeit lang finanzieren? Dementsprechend hoch oder niedrig fällt dieser Posten aus.

Auch für die Arbeitsausstattung stellt sich das Startkapital für Existenzgründer ganz unterschiedlich dar. Haben Sie beispielsweise bereits ein eigenes Auto, das Sie als Lebenshelfer nutzen können? Verfügen Sie über einen Laptop und ein Handy? Dann benötigen Sie weniger finanzielle Unterstützung, um sich selbstständig zu machen.

Die Franchise-Gebühren für werdende Lebenshelfer richten sich nach dem Paket, für das Sie sich entscheiden. Wer zum ersten Mal gründet, sollte sich für ein umfangreiches Hilfsangebot entscheiden: Wir gehen dann gemeinsam mit Ihnen alle Schritte auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit durch, beantragen Förderungen (soweit möglich), begleiten Sie mit regelmäßigen Coachings, Feedbackgesprächen und vielem mehr. Einen detaillierten Überblick über unsere Leistungen und unsere Franchise-Pakete finden Sie in unserer ausführlichen Broschüre – fordern Sie diese kostenfrei an.

In unserer Broschüre finden Sie außerdem eine Erklärung, mit deren Hilfe Sie selbst berechnen können, wie viel Startkapital Sie als selbstständiger Seniorenbegleiter brauchen werden und was Sie als Lebenshelfer verdienen können. Aber keine Sorge: All diese Zahlen gehen wir mit Ihnen innerhalb des Bewerbungsprozesses Schritt für Schritt durch. Wir besprechen Ihre persönliche Lebenssituation und ermitteln genau, welche Finanzierungsmöglichkeiten und welches Startkapital für Ihre Existenzgründung sinnvoll sind.



Wie viel Geld braucht man denn nun konkret für die Existenzgründung?

Es erzeugt ein Gefühl der Sicherheit, schon zu Beginn der Existenzgründung Startkapital, Ausgaben und Einnahmen genau zu kennen. Jedoch ist natürlich jede Gründungssituation anders. Ganz pauschal lässt sich sagen, dass Sie etwa 5.000 bis 15.000 € benötigen, um Lebenshelfer für Senioren zu werden – Startkapital, nicht Eigenkapital. Eine erste Orientierung, wie diese Zahlen für Sie aussehen könnten, finden Sie in unserer Broschüre.

Darüber hinaus hilft ein sorgfältig angefertigter Finanzplan, alle Einnahmen und Ausgaben realistisch einzuschätzen. Wir haben seit unserer Gründung mit rund 200 Lebenshelfern zusammengearbeitet und ihnen bei der Erstellung der Finanzplanung geholfen. Diesen Schritt gehen wir auch mit Ihnen, wenn Sie echtes Interesse an einer Zusammenarbeit haben. Wenn Sie nach dem Lesen unserer Broschüre weiterhin begeistert von der Idee sind, füllen Sie bitte unseren Fragebogen für Interessenten aus. Dann erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit eine Rückmeldung von uns dazu, wie es weitergeht.



Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten als LebenshelferIn älteren Menschen etwas zurückgeben und Ihnen helfen, bis ins hohe Alter flexibel zu bleiben und selbstbestimmt zu leben?

Broschüre anfordern

und erfahren, wie Sie Ihre Berufung zum Beruf machen können!